staBilisierungSPHASE

Müsli & Porridge

FEEL-GOOD müsli

Ich verwende für dieses Rezept den probiotischen Joghurt von FitLine. Dieser überzeugt durch die hohe Reinheit und Qualität, ist geschmacksneutral und enthält zudem echte lebende Bakterien (für eine gesundes Darmmikrobium). Hier ein paar Infos zum Darm und seinen Aufgaben. 

Zutaten 

  • 150-200ml FitLine ProB4 Joghurt
  • 50 g Haferflocken oder Crunchy Müsli 
  • 50g Beeren (frisch oder TK)
  • Reis oder Mandelmilch 
  • Ahornsirup oder Honig
  • Zimt

Zubereitung

Haferflocken trocken oder gekocht (kurz mit Hafer oder Mandelmilch aufgekochen) in eine Schüsseö geben

Joghurt dazu geben und unterrühren. mit Beeren garnieren– fertig!

Alternativ mit einem kl. Spritzer Ahornsirup oder Honig versüßen und mit einer Prise Zimt verfeinern. 

Pircher- nuss Müsli

Zutaten (5 Portionen)

  • 3 EL Kürbiskerne über Nacht einweichen
  • 2 EL Sonnenblumenkerne über Nacht einweichen
  • 4 EL Nüsse (Pekannüsse, Walnüsse, Mandeln…) über Nacht einweichen
  • 5 EL Kokosflocken
  • 2 EL Leinsamen
  • 3-5 EL Erythrit-Stevia
  • Etwas Wasser
  • 3-4 EL Himbeeren (Bioqualität)
  • 1 Prise Zimt Ceylon oder ½ TL gemahlene Vanille

Vorbereitung (am Vortag)

  • Nüsse, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne in einer Schüssel mit Wasser einweichen und am nächsten Tag gründlich in einem Sieb durchspülen und auf einem Küchentuch trocknen lassen.

Zubereitung

Die Kokosflocken ohne Öl anrösten, bis sie leicht golden sind.

Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Nüsse dazugeben und kurz mitrösten und anschließend abkühlen lassen.

Die Mischung in einen kleinen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis sie leicht bedeckt ist. Leinsamen, Beeren, Zimt, Erythrit hinzugeben und mit den gerösteten Zutaten gut vermischen. Dein Müsli bei schwacher Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 12 Minuten köcheln lassen – und dazwischen immer wieder umrühren(!).

Haltbarkeit

Du kannst dir dein Müsli z.B. für die 3. Mahlzeit (Beeren) super vorkochen, dann füllst du einfach jeweils eine Portion in ein Glas, lässt es komplett abkühlen und frierst dir die Portion ein. Dann kannst du es abends einfach im Kühlschrank auftauen lassen und am nächsten Tag entweder erwärmen oder kalt mit Mandelmilch oder Sojamilch (ohne Zucker) genießen. Nicht eingefroren ist es im Kühlschrank etwa 2 Tage haltbar.

Nussmüsli 1

Zutaten

  • 100 g Kokoschips
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Kürbiskerne
  • 30 g Zedernnusskerne
  • 100 g Mandeln gehackt
  • 1 Handvoll Mandeln oder Haselnüsse oder Walnüsse, Paranüsse (gehackt).

Zubereitung

Gib alle trockenen Zutaten zusammen und vermische sie ordentlich, danach in einer Pfanne ohne Fett auf niedriger Stufe sanft anrösten, vollständig abkühlen lassen und in einem Glas lagern. Bei der frischen Zubereitung ca. 30 g Müsli in eine Schale geben, ggf. eine Handvoll Beeren oder einen geschnittenen halben Apfel dazu geben und etwas Mandelmilch oder Sojamilch hinzugeben.

Nussmüsli 2

Zutaten 

  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g gehackte Haselnüsse
  • 100 g Mandelstifte
  • 50 g Kokosmus
  • 2-3 TL Gewürze nach Belieben, z.B. Tonkabohne, Vanille, …)

Zubereitung

Ofen auf 160°C vorheizen. Kokosmus bei sanfter Hitze schmelzen. Alle Zutaten mischen und die Gewürze hineinrühren. Auf ein Backblech geben.

Bei 160°C ca. 10 Minuten rösten, gut durchrühren und weitere 10 Minuten backen.

Schoko Crunchy-Müsli

Zutaten (19 Portionen à 30g)

  • 200 g gemahlene Mandeln + 100 g Mandelblättchen
  • 2 frische Eiweiße (vom Ei)
  • 120 g Stevia-Erythrit
  • 20 g Kakaopulver 
  • 20 g Whey Protein
  • 10 g Chiasamen
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 100 g Schokolade mindestens 90% oder Zartbitterschokolade
  • (siehe Rezept Schokolade)

Zubereitung

Backofen auf 110°C Heißluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
Eiweiß steif schlagen und Stevia-Erythrit zu feinem Pulver mahlen (Mörser oder Food Prozessor) und unter den Eischnee mengen.
Mandeln, Mandelblättchen, Kakao, Chiasamen und Whey gut vermengen und anschließend in deinen Eischnee geben. Mit einem Kochlöffel gut vermischen und die Masse dann gleichmäßig auf deinem Backblech verteilen.
Dauer im Backofen ca. 60 Minuten, wobei du etwa jede ¼ Stunde dein Müsli umwendest. Nach 1 Stunde aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und zerbröseln. Nach dem vollständigen Abkühlen die Schokolade klein hacken und untermengen.

Beeren-Kokos-Müsli

Zutaten (13 Portionen)

  • 2 Eiweiß
  • 60 g Stevia-Erythrit, fein gemahlen
  • 100 g Kokosraspeln
  • 70 g gemahlene Mandeln + 30 g Mandelblättchen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Leinsamen ganz
  • 20 g Zedernnüsse (ähnlich wie Pinienkerne, aber mit viel weniger Kohlenhydraten)
  • 10 g Chiasamen
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 20 g Whey Protein
  • 30 g gefriergetrocknete Erdbeeren oder Himbeeren
  • 40 g Kokoschips etwas mit den Händen zerbröselt

Zubereitung

Backofen auf 110°C Umluft vorheizen, dein Backblech mit Backpapier belegen.
Kokoschips ohne Fett leicht in der Pfanne anrösten. Eiweiß mit Puder Stevia-Erythrit und der Vanille zu Schnee aufschlagen. Alle trockenen Zutaten (bis auf Kokoschips und Erdbeeren) in einer Schüssel gut vermischen und anschließend zum Eischnee geben und gut vermengen, bevor du alles gleichmäßig auf dem Backblech verteilst. In den vorgeheizten Backofen geben und alle 10 Minuten wenden. Nach ca. 25 Minuten Ofen ausschalten und dein Müsli noch 10 Minuten im Backofen lassen. Anschließend abkühlen lassen und erst dann Kokoschips und Erdbeeren dazugeben.

Porridge DELUXE

Ein Porridge ist nichts anderes als ein warmes Müsli, indem ich das Ganze in einem Topf erhitze und einen gesunden Brei koche 

Zutaten 

  • 100 ml Kokosmilch + 50 ml Wasser (alternativ 140 ml Mandelmilch oder
  • Sojamilch und 1 TL Kokosöl)
  • 2 EL frisch geschrotete Leinsamen (klappt im Mixer super)
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 EL gemahlene Mandeln1 EL Kokosöl

Zubereitung

Kokosmilch, Kokosöl und Wasser (alternativ Mandelmilch / Sojamilch ungesüßt mit 1 TL Kokosöl) in einen Topf geben und erwärmen.

Den frisch geschroteten Leinsamen, Kokosraspeln und gemahlene Mandeln hinzugeben und unter ständigem Rühren ca. 6 Minuten “köcheln”, bis es angedickt ist.